FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

Motorenüberarbeitung

jrichti, Dienstag, 13.07.2021, 14:20 (vor 17 Tagen) @ juergen elsner

Ich könnts schon selber machen. Nur das bearbeiten des Kopfes natürlich nicht. Hat ja nicht jeder ne CNC Maschine im Keller. :-)

Aber der Zusammenbau wär nicht das Problem.
Meine Bedenken gehen hier eher in Richtung Zusammenspiel der verschieden Komponenten. Dafür wäre es halt wirklich interessant, mal Erfahrungen zu hören. Damit meine ich etwa, ob beispielsweise Wössner Kolben im gemeinsamen Verbau mit Schrick-Komponenten im Zylinderkopf zu empfehlen sind oder eher nicht. Mit welchen Komponenten gibts die besten Erfahrungen u.s.w. (Mahle Kolben?, Wiseco Kolben?, DTM-Kopien?)

Bei Gespächen mit Motorenbauern hört man immer wieder, für was der Motor gedacht sein soll. Race oder nur mal etwas Spass auf der Strasse. Da kommt dann das Thema Lebensdauer des Motors zur Sprache.
In wie weit nimmt so ein Umbau hauptsächlich Einfluss auf die Lebensdauer? Wenn der Motor pfleglich behandelt wird, warm fahren (ist eh Pflicht), Regelmäßig Ölwechsel mit dem korrekten Öl, Lagerwechsel...dürfte das doch die Lebendauer des Motors erhöhen?
Hier wäre es schon interessant, auch mal einige Meinungen zu hören. :-)


gesamter Thread:

 

powered by my little forum