FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

Motoröl für S14

Sheriff, Montag, 03. Dezember 2018, 11:07 (vor 9 Tagen) @ E30-Driver

Warum packt ihr immer 10W- und 15W-Öle in den Motor?

Eine Heißviskosität von 40 oder 50 ist ok, hat reichlich Reserven auch für schnellere Gangarten. Sie wird gemessen bei ca. 99°C. Ein 60er könnte für einige Motoren schon zu zäh sein. Aber: ob 0W-40 oder 15W-40, beide sind bei 99° gleich zäh bzw. flüssig.

Die Kaltviskosität wird bei ca. -18° gemessen. Hier ist ein 0W ERHEBLICH dünnflüssiger als ein 15W, aber immer noch ERHEBLICH zäher als selbst ein 60er bei 120°, ein 0W kann also technisch nie zu dünn sein, sonst wäre JEDES Öl bei Betriebstemperatur zu dünn.

Die Vorteile einer geringen Kaltviskosität sind aber eine erheblich schnellere Durchölung beim Kaltstart und dadurch eind deutlich verminderter Verschleiß. Und da der Kaltstart der Moment des größten Verschleißes ist, wäre das genau der Punkt, wo man mit geeignetem Öl ansetzen könnte.

Erwähnung finden sollte vielleicht noch die BMW Spezialölliste von 1980. Diese enthält als höchste Kaltviskosität noch 10W-Öle, das war damals noch gängig, aber auch schon 5W und 0W-Öle. 15W wurde damals seitens BMW schon nicht empfohlen.

Rein persönlicher Kommentar: Ich bewegte alle meine Fahrzeuge mit Mobil 0W-40, darunter waren die Motortypen M20, M30 (Alpina), M50, S50-Alpina-Variante, M70.

Gruß
Mark


gesamter Thread:

 

powered by my little forum