FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN
Avatar

Welche Dichtungen bei Motorausbau wechseln?

BMWMartin @, Russland, Sonntag, 17.10.2021, 19:47 (vor 52 Tagen) @ Marcel15

Hallo.

Hallo.

Nach einen Unfall muss mein Motor raus (m20b25) um die Stirnwand zu ziehen:(. Ich hab mir gedacht wenn er schon raus muss mach ich gleich Zahnriemen und Wasserpumpe.

OK. Nimm eine SKF oder eine von BMW. Wenn eine alte BMW Pumoe drin ist, wirf' Sie nicht weg. Kann sein, die brauchst Du später wieder.

Zylinderkopfdichtung würde ich auch gleich machen da er zirka einen dreiviertel Liter Öl auf 1000km brauch (ich weis laut Betriebsanleitung darf er max 1l brauchen).

Davon wird dein Ölverbrauch sicher nicht weniger. Wenn die Dichtung dicht ist, lass Sie wo Sie ist.

Welche Dichtungen sollte ich auch gleich mit wechseln da es in der situation am einfachsten ist ein paar Dichtungen zu tauschen bzw. welche Teile werden gerne mal undicht?

Tu dem Motor (und Dir quasi auch) einen sehr großen Gefallen und tausche die Pleuellager und wenn dein Motor vor 10/88 gebaut worden ist, dann die Kurbelwellenhauptlager gleich mit.

Ansonsten, alle Simmerringe vorn und hinten gleich mit wechseln und passend tief in die Gehäuse treiben so dass Sie wieder auf ener guten Lauffläche arbeiten oder SpeedySleeve verwenden.

Getriebeöl tauschen und die Dichtringe an Schaltbetätigung und Kardanwelle könnte man auch gleich ziehen. :-D

Dir wird schon was einfallen.

Gruß

Martin

--
E30 M3 Repliken, Carbonteile, Motorumbauten, Support für M- Fahrzeuge und Motoren

www.car-evolution.de


gesamter Thread:

 

powered by my little forum