FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

Mein Traum vom E30! Reizüberflutung

Sebastian///M3, Dienstag, 27.04.2021, 07:21 (vor 9 Tagen) @ iamjan

Tipp von mir, lass es mit einer Replika sein. Entweder sind die so gut gemacht, dass die schon bald den Preis eines M3 erreichen, oder die sind sooo schlecht gemacht, dass die schon beim Anschauen auseinander fallen.
M3 E30 ist leider nur was für den großen Geldbeutel geworden, das ging früher deutlich günstiger (so um die Jahrtausendwende) heute ist das für den normalsterblichen einfach nicht mehr zu stemmen (unter 50.000 geht nichts)
Ein originaler, guter MT2 als Zweitürer mit schönen Alpinas oder BBS RS und verwendbarer TEchnik und Karosse (extrem wichtig) als 2,5l geht vielleicht gerade noch unter 20.000, hier kann aber gut mit Zubehörteilen gearbeitet werden (siehe Produktbeschreibung von Tino bezüglich dem Nachrüst MT2 Teilen)
Will sagen, einen Zweitürer mit M40 in gutem Zustand (den gits mittlerweile aber auch nicht mehr geschenkt, 4000€ - 5000€), den Umbauen auf M50/M52 oder gar S50 - MT2 Paket, Neulack, Innenausstattung, Unterbodenrestauration, Fahrwerk Bremsen etcpp und schon hast du einen Meega E30...und bist auch an die 20.000€ los, wenn nicht, sogar noch mehr...
E30 fahren ohne selbst schrauben zu können - passt nicht. Was spricht aber dagegen, mit Zeit und Ruhe sich der Sache anzunehmen und Schrauben zu lernen? Ohne das wird es nicht gehen, die Autos werden immer älter und somit gibts immer was zu tun. Hab ich damals genauso gemacht, am Anfang konnte man geradeso Reifen wechseln und heute kennt man sein Auto in und auswendig...mit Motivation, Durchhaltevermögen und Interesse kann man viel erreichen. Anderweitig bsit du immer komplett von anderen abhängig und das kostet viel Geld, Zeit und Nerven...kannst du selber schrauben, entwickelst du auch eine ganz andere "Beziehung" zu deinem Auto, kaufen kann jeder - schrauben eben nicht (aber das muss man wollen)


gesamter Thread:

 

powered by my little forum