FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

325i Bremse

ChrisAS @, Köln, Sonntag, 17.01.2021, 23:38 (vor 44 Tagen) @ Ostman40

Hey Christian,
danke für deine Antwort,
Ich habe einen 316i den ich auf m50/52 umbauen möchte.
Sonst würde ich die Bremse nicht eintragen :D .
Vorne habe ich 51 federbeine mit dem Girling Sattel verbaut und hinten die Scheibenbremse mit einem 35 Kolben, hätte zur not aber auch noch 33 Sättel da. Die 35 sind nur gerade Frisch überholt.
Ich brauche einen Nachweis darüber das der Sattel mit den Kolben und der Scheibe bei den (großen) 170Ps am besten 192 Ps Varianten verwendet wurde, in Kombination mit dem BKV.
Bei Leebmann und im Etk sind beim Touring immer die 33 Überholungssätze angegeben.
Ich wüsste nun gerne wie andere Leute diesen Nachweis erbracht haben. Und ob jemand noch einen Nachweis für den 35 Sattel hat .
Mit freundlichen Grüßen Marek und schönen Sonntag noch.

Hi Marek,

ich würde an Deiner Stelle die Bremse nicht separat eintragen lassen, sondern sagen, diese, größte Serienbremse, ist in Deinem Auto drin.
Diese Bremse wurde auch im E30 320is (192PS!) ab Werk verbaut. Die Unterlagen dazu sind im ETK zu finden, oder zB auf dieser Seite:
http://2009.bmwfans.info/parts/catalog/E30/4-doors/Europe/320is-S14/browse/brakes/
Hier siehst Du, dass die gleichen Teilenummern auch beim 316i Limo verbaut wurden (wenn er ABS hat bzw. Scheiben rundum).
http://2009.bmwfans.info/parts/catalog/E30/4-doors/Europe/316i-M40/browse/brakes/

Ich würde im Zweifel auch einen Sattel mit 33mm Kolben hinten verbauen für die Tüv-Eintragung des Motors, auch wenn das im ETK so genau garnicht auftaucht. Den Sattel mit 35mm hast Du im Nachhinein immer noch schnell getauscht.

Falls Du M50/M52 2,5/2,8 verbaust und das Potential der Motoren ausnutzt wirst Du demnächst eh über eine größere Bremse nachdenken. ;-) Und die muss eingetragen werden, wenn Du es alles ordentlich und legal machen willst.

Gruß
Christian


gesamter Thread:

 

powered by my little forum