FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN
 
Maxilite ALPINA Replika in 9x17 ET15 und 8x17 ET25



Passend zum neuen Jahr bietet Maxilite die 17 Zoll Replikas, die wir im letzten Jahr hier untersucht haben, in zwei neuen Maßen an. Vorn waren die 8x17 ET15 am E30 selbst mit schmalen 5 Loch Umbau für manche Geschmäcker noch ein bisschen zu bullig, weshalb eine 8x17 ET25 nachgeschoben wurde. Für hinten gibt es nun eine 9x17 ET15 um breitere Reifen fahren zu können.


9x17 ET15


Die 9x17 ET15 Felge kommt wie die bisherigen Maxilite Replikas mit einer kleinen Kante am Übergang zu den Reifen daher, wie sie nur die ganz frühen Exemplare der eriginalen ALPINA Felgen hatten.

Immerhin 4cm Tiefbett konnten realisiert werden.

Die Waage zeigt bei der 9x17 Felge 10,3 kg an.

Hier im Vergleich die originale 10x17 ET28 ALPINA Felge mit 10.5kg und 5cm Tiefbett.

Die Rückseite der Felge ist überraschend bremsenfreundlich ausgefallen. 4,5cm darf der Bremssattel über die Nabenfläche überstehen. Ein Wert der dicke 4 Kolben Bremsen ermöglichen sollte.

Die 10x17 originale ALPINA Felge hat hier 2,8cm zu bieten.

Die 9x17 Felge wird jedoch vorrangig hinten eingesetzt werden, weshalb sich Bremsentests für die meisten Anwendungen erübrigen. 

Für die Theorie hier ein paar Ergebnisse: Die 292x22mm sowie die 315x28mm pasen ohne Distanzscheiben. Die 325x28mm mit M3 E46 Sattel ist im Bild zu sehen und passt ebenfalls. Aber es wird knapp im Durchmesser.


Hier noch ein interessanter Test mit der 300x28mm Bremse mit Porsche 986 Sattel, die ja die Spur nur geringfügig verbreitert. Diese Bremse passt ohne Spurplatten. Jedoch wird es wegen der 9 Zoll Breite auf der Felgenrückseite am Federbein eng. Bei einem Gewindefahrwerk müssten hier Distanzen gefahren werden.

Damit steht eines fest, die Maxilite 9x17 ET15 ist aus Bremsensicht eine der "luftigsten" Felgen die ich bisher testen durfte. Am M3 Blech wäre die gezeigte Kombi durchaus fahrbar.

Der Klassiker bestehend aus M3 E46 Scheibe und E38 Brembo Sattel passt ebenfalls ohne Spurplatten. Wegen der Distanz hinter der Bremsscheibe landet die Felge bei circa ET0, wo jeder selbst entscheiden muss, ob das an seinem Blechkleid im Straßenverkehr fahrbar ist.


8x17 ET 25


Die ET25 Variante der 8x17 ist eine leicht geänderte Variante der ET15 mit dem Ziel das Rad einen Zentimeter weiter nach innen zu stellen.

Das Tiefbett außen liegt bei rund 3cm und damit identisch zur ET15 Felge.
 
Das Gewicht der ET 25 Felge ist mit 9,4kg etwas geringer als bei der ET15 Variante (9,8kg).


Die Felgenrückseite ist im Vergleich zur ET15 erwartungsgemäß  etwas flacher ausgeformt. Schmale 2,8cm darf der Sattel über der Nabenfläche überstehen.

Hier waren es bei der ET15 noch 3,8cm, womit klar ist, worin genau der Unterschied zwischen beiden Felgen besteht


Die 292x22mm Bremse bleibt weiterhin die Empfehlung, wenn diese Felge an der Vorderachse zum Einsatz kommt. Sie passt ohne weitere Distanzen. Die 315x28mm Bremse passt ebenfalls ohne Spurplatten, wenn der schmale M3 E46 Sattel zum Einsatz kommt. Die 325x28mm mit M3 E46 ist im Bild zu sehen, sie schleift am Durchmesser und kann also nicht gefahren werden.

Wegen der eingebauten Spurverbreiterung der 315x28mm Bremse, ergibt sich eine Einpresstiefe von um die 10, was denkbar, aber am E30 Serienblech bereits grenzwertig ist.

Die 300x28mm Porsche 986 Bremse passt mit 12mm Spurplatten unter die 8x17 ET25.  

Nur für die Statistik, die 325x28mm Brembo Anlage benötigt mindestens 10mm Spurplatten, was in der Praxis an der langen Zentrierung der Distanzscheibe hinter der Bremsscheibe scheitert. In Summe also kaum relevant für den praktischen Einsatz.


Anprobe


Wegen der winterlichen Verhältnisse steht für die Felgentests nur mein brillantroter M3 zur Verfügung. Aktuell sind hier die BBS LM in 8,5 und 10x17 verbaut. Die ET beträgt vorn 18 und hinten 20.

Hier sind nun die 8x17 ET 25 vorn mit 15mm Spurplatten (wegen Bremse) montiert. Hinten sind die 9x17 ET15 ohne Distanzen verbaut. Das gibt am M3 E30 aus meiner Sicht ein sehr ordentliches Bild ab.

Hinten sind 245/35 Reifen montiert, was eine nur leicht gestretchte Optik ergibt. Die 9x17 ET15 passt sehr gut unters M3 E30 Serienblech (nur Kante umgelegt). Am Standard E30 vermute den Bedarf von größeren Blecharbeiten



An der Vorderachse gibt es wenig zu meckern, die 8x17 ET25 werden bei kleinerer Bremse am E30 Standardblech optimal im Radkasten stehen.

Für den M3 E30 kann man in jedem Fall die ET15 Variante in Betracht ziehen.





Das letzte Foto zeigt die 9x17 ET15 Felge mit 245/35 Reifen an der Vorderachse ohne Distanzscheiben über der 325x28mm E38 Bremse. Sturz musste auf 1 Grad negativ eingestellt werden. Am unteren Federteller des Gewindefahrwerks wird es super eng, Rad dreht aber frei. Vier Stück 9x17 ET15 sind am M3 E30 ohne Gewindefahrwerk vorstellbar. Mit großer Bremse und Gewindefahrwerk muss man halt ein bisschen zu tüfteln.

tino@e30.de