FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN
 
Projekttagebuch M3 E30 Cabrio - Teil 35: Getriebehalter, Kardanwelle     21.06.2020

Vor fast genau 2 Jahren gab es hier den letzten Teil des Projekttagebuchs meines M3 E30 Cabrios mit V12 Motor zu sehen. Nun soll es langsam damit weiter gehen. Zwischenzeitlich habe ich noch zwei E30 V8 mehr oder weniger neu  aufgebaut. Ein Projekt konntet Ihr ja in Form der Geländelimo hier sehen, der anderer steht zum Motorraumvergleich V8 vs. V12 bereit.



Das V12 Cabrio benötigt im nächsten Schritt einen Getriebehalter und eine Kardanwelle. Desweiteren stehen ja der Bau der Abgasanlage und einige Schweissarbeiten an. Ich habe diesen Teil bei Michael Anders von CA-E30 ausführen lassen. Vielen Dank für die Unterstützung bei diesem Projekt.

Zunächst galt es den Wagen für die Arbeiten vorzubereiten. Es wurden die polierten BBS RC Felgen gegen einteilige Schnitzer Räder getauscht, das KW Fahrwerk maximal hoch geschraubt und der Antriebskabelbaum aus dem Auto entfernt. Den Transport erledigte mein E63 mit nicht ab Werk vorgesehener, aber dennoch nachgerüsteter Anhängerkupplung.




Zunächst wurde ein Getriebehalter hergestellt. Er orientiert sich grob an der Strebe die nur beim Cabrio montiert ist und den Unterboden zusätzlich versteifen soll.

Getriebehalter 5HP30 in E30 (Material: ST37 5x40mm)



Mittels der üblichen 35mm Getriebegummis kann das Getriebe nun auf dem Halter abgesetzt werden.
 

Der E38 750i besitzt eine ziemlich große Gelenkscheibe mit Lochkreis 105mm und einer Dicke von 38mm. Verschraubt wird mit M14x1,5x73mm Bolzen.

 
Gelenkscheibe E38 750iA
FEBI 04146, BMW 26 11 1 229 065, MEYLE 3141520004



Meine Scheibe ist sehr hart und rissig, sie muss also erneuert werden.

Im Bereich rund um die Hardyscheibe muss etwas E30 Blech beiseite geräumt werden.

Als Abstand zwischen den beiden Flanschen von Diff und Getriebe habe ich 122cm ermittelt. Es gilt nun also eine Kardanwelle mit 118cm Länge herzustellen.

Zunächst bauen wir einen Prototypen, der für erste Probefahrten genutzt werden soll.

Dazu wird der vordere Teil einer E38 750i Kardanwelle (oder jeder anderen mit 105mm Lochkreis, E39 530d ...) entsprechend eingekürzt und auf eine beliebige E30 Kardanwelle gesetzt. Aufgrund der verschiedenen Rohrdurchmesser gab es reichlich Luft, weshalb Michael ein Drehteil herstellte, das beide Rohre formschlüsslig miteinander verbindet.
Um die möglichst optimale Lage des Getriebes in Richtung Mittellager und Differential zu ermitteln, hat Michael die Kardanwelle samt Hardyscheibe mit nur 3 langen Schrauben direkt durchgeschraubt. Somit ist der vordere Teile der Kardanwelle starr mit Getriebeflansch verbunden und entsprechend 100% ausgerichtet.

Es stellte sich heraus, dass das Getriebe hinten noch 15mm höher gelegt werden sollte. Dann würde die Kardanwelle genau auf den Flansch am Diff zielen. Also habe ich nun 50mm Getriebegummis besorgt.




Das Hitzeschutzblech muss im vorderen Bereich etwas eingeschnitten werden, damit die Hardyscheibe freiläuft.

Hier ist der zweiteilige Hitzeschutz montiert.


Wärmeisolierung Tunnel unten - BMW Teile Nr. 51 48 1 932 391
Wärmeisolierung Tankbereich - BMW Teile Nr. 16 11 1 179 664



Weil wir gerade beim Hitzeschutz sind, hier noch das Blech oberhalb des Endtopfs

Wärmeisolierung Tunnel Endtopf - BMW Teile Nr. 51 48 1 945 429
.





tino@e30.de