FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

Gat Kat Alternative oder raus?

Benny325i @, 785XX, Sonntag, 10.01.2021, 20:45 (vor 5 Tagen)

Hallo zusammen,

ich habe die letzten 2 Jahre mit dem Vater eines Freundes einen 86er 325 i restauriert, so bin ich auch wieder auf die e30 Droge gekommen, ich frage somit für einen Freund :-)

Fahrzeug ist ein 86er 325 i non Kat, also die hoch verdichtete Maschine an dem 1996 ein Gat Kat nachgerüstet wurde und 2007 wurde noch ein Leerlaufregler verbaut, alles eingetragen (G Kat und Euro 2).

Der Gat Kat scheppert und ist meiner Meinung nach Schrott, die Auspuffanlage selber hat die Note 3-4, diese ist zwar bis jetzt noch ungeschweißt, wird aber bestimmt bald anfangen das hier und da was gemacht werden muss.

Das Fahrzeug ist Erstbesitz und Original und wurde auch mit Originalteilen restauriert.

Ich bin der Meinung das ganze Gat Kat und Leerlaufregler Mist wieder raus zu schmeißen und auf Original zu gehen und sich freuen das man einen gut gehenden 325er hat, oder gibt es noch andere sinnvolle Alternativen?

Wie sieht das mit der Leistung aus bei den Nachrüstkats? Haben die viel Leistung gefressen? Geht der 325er deutlich schlechter als ohne? Hatte entweder nur non Kat oder Werkskat.

Danke.

Benny

--
325i 11/85

Gat Kat Alternative oder raus?

zahny @, 70329, Sonntag, 10.01.2021, 23:47 (vor 5 Tagen) @ Benny325i

Hallo,

schmeiß das nicht originale Zeug raus und hol Dir n H-Kennzeichen

--
325ix Touring

Gat Kat Alternative oder raus?

Oldi.01!, Montag, 11.01.2021, 07:37 (vor 4 Tagen) @ zahny

Guten Morgen Benny,

ich habe meinen 325i seit 1989 im Besitz, er ist aus 06/86 und somit ohne Kat (171PS) ausgeliefert worden. Im Zuge der Zeit habe ich einen Kat bei meiner damaligen BMW-Vertragswerkstatt nachrüsten lassen. Seit diesem Zeitpunkt verfügt der Wagen gefühlt über weniger Leistung und läuft im Leerlauf nicht immer stabil. Dazu kommt, dass man mit dem Kat immer wieder leicht aufsetzt, wobei der Wagen damals mit einem H+R Fahrwerk und den MIM 1900 in 7X15 ausgeliefert wurde. Dies alles waren nun Gründe den Kat im letzten Jahr ausbauen zu lassen. Danach war der Wagen etwas kerniger im Motorlaufgeräusch und lief im Leerlauf endlich wieder stabil. Da ich den Wagen letztes Jahr nur wenig bewegte kann ich dir noch keine weiteren Erfahrungen nach dem Kat-Ausbau mitteilen.
Die Kat-Anlage lege ich mir aber für den Fall der Fälle zur Seite. Trotz aller Emotionen sollte man auch an die Umwelt denken, in Anbetracht der geringen Jahreslaufleitung ist dies aber aus meiner Sicht zu verschmerzen.
In der Regel schluckten die alten Kat immer Leistung und der Verbrauch steigerte sich. Soweit ich mich erinnere war es damals beim Porsche 911 3.2 so, dass dieser mit Kat 211 PS Leistung ablieferte und ohne 231 PS. Auch beim Audi 200 Turbo - den ich damals neben meinem Cabrio als Ganzjahreswagen fuhr - gab es damals eine Leistungsdifferenz um die 20 PS. Daher denke ich das die Daten mit dem BMW vergleichbar sind. Es handelt sich dabei um den Stand der Technik aus den 80ern.
Wichtig ist diese Motoren mit 171 PS wie in der Betriebsanleitung beschrieben mit Super Plus zu bewegen.

Gat Kat Alternative oder raus?

Sebastian///M3, Montag, 11.01.2021, 07:34 (vor 4 Tagen) @ Benny325i

raus mit dem Kat Gedöns und mit H Kennzeichen den 2,5er non Kat genießen. Er wird ja nicht 10tausende KM/Jahr fahren und somit die Umwelt exorbitant verpesten.

Gat Kat Alternative oder raus?

Carsten81, Montag, 11.01.2021, 09:47 (vor 4 Tagen) @ Sebastian///M3

Hallo Benny.

Wenn es sich um einen VFL ohne Kat mit 171 PS handelt, baue den KAT aus und fahre das Auto mit H Kennzeichen.

Die Anbauteile (Steuergerät KAT, wenn überhaupt vorhanden) usw. lassen sich einfach zurück bauen.


Wenn der Rest vom Antrieb original ist, braucht man über Leistungsfragen eigentlich nicht viel nachzudenken.

Mit einem guten MSD, welcher dann entsprechend als Ersatz für den KAT benötigt wird (werden sollte), klingt er normalerweise etwas kerniger.

Um auch das Thema Umwelt anzusprechen, ja, ich bin der Meinung das dies ein sehr wichtiges Thema ist. Ich bin aber auch der Meinung, dass es nicht der "Oldtimer" sein wird der dieses Spiel entscheidet.


Gruß
Carsten

Gat Kat Alternative oder raus?

schumi, Montag, 11.01.2021, 11:05 (vor 4 Tagen) @ Benny325i

Ich bin der Meinung das ganze Gat Kat und Leerlaufregler Mist wieder raus zu schmeißen und auf Original zu gehen und sich freuen das man einen gut gehenden 325er hat, oder gibt es noch andere sinnvolle Alternativen?

Wie sieht das mit der Leistung aus bei den Nachrüstkats? Haben die viel Leistung gefressen? Geht der 325er deutlich schlechter als ohne? Hatte entweder nur non Kat oder Werkskat.

Danke.

Benny

Bau doch den Werkskat vom 170PS Katmotor ein. Passt perfekt, ist abgestimmt und der Kann auch mit dem GAT Geraffel betrieben werden. Ist ein optimaler Kompromiss, hatte ich in meinem damaligen 171PS 325er auch...

Gruß
schumi

Gat Kat Alternative oder raus?

HarryE30, Montag, 11.01.2021, 11:46 (vor 4 Tagen) @ Benny325i

Ich würde Kat und Kaltlaufregler auch rausschmeißen und mit H-Kennzeichen fahren (wenn die Rückrüstung denn zulässig ist, weiß das jemand?).
Ein paar Oldtimer, die wieder in den Originalzustand versetzt werden, sind sicher nicht entscheidend für die Umwelt...

Gat Kat Alternative oder raus?

Carsten81, Montag, 11.01.2021, 15:43 (vor 4 Tagen) @ HarryE30

Die Rückrüstung ist ohne Probleme. Da kann man auch schnell mal beim örtlichen TÜV nachfragen.

Die Prüfstelle bei uns vor Ort hatte regelrecht Freude daran das Auto zu untersuchen.

Gat Kat Alternative oder raus?

juergen elsner @, Montag, 11.01.2021, 16:24 (vor 4 Tagen) @ Benny325i

Hallo,
hier noch eine alternative.
Lass Dir eine Edelstahlanlage bauen.
Dazu noch 2 Stahlkats, 200-zellige und Du bist die Sorgen los.;-)
(Allerdings auch einige Euronen).

Grüße aus dem Oberbergischen

Gat Kat Alternative oder raus?

polobob335i @, Weinstadt, Dienstag, 12.01.2021, 11:29 (vor 3 Tagen) @ juergen elsner

Hallo,
hier noch eine alternative.
Lass Dir eine Edelstahlanlage bauen.
Dazu noch 2 Stahlkats, 200-zellige und Du bist die Sorgen los.;-)
(Allerdings auch einige Euronen).

Grüße aus dem Oberbergischen

Selbst da würde ich die Kats weglassen. :-D
Obwohl der B25 mit Metallkats besser rennen wird wie mit dem alten Keramikgelumpe.

--
Gruß René

[image]

Gat Kat Alternative oder raus?

hel, Montag, 11.01.2021, 18:16 (vor 4 Tagen) @ Benny325i

GAT-Kat und EURO 2 habe ich im Zuge der Umrüstung ebenfalls ausgebaut und wieder den Auslieferungszustand hergestellt

Der GAT-Kat wurde dabei gegen die beiden Hosenrohre getauscht, Mittelschalldämpfer und Endschalldämpfer blieben auch von der katlosen Anlage

Alternativ kann man ja auf Imasafanlage umrüsten, da ist Hosenrohr und Mittelschaldämpfer eine Einheit und dann kann jeder ESD der NFL Katversion dran verbaut werden

Preis- und Geschmacksfrage eben

Der Wagen geht ohne den Kastrator deutlich besser vorwärts und riecht nach Auto

Wenn man bedenkt wieviele Millionen Autos vom VAG Konzern vorsätzlich mit nicht Zulassungsfähigem Abgaskonzept verkaufen durfte und wie gering die Strafen dafür sind, habe ich kein schlechtes Gewissen mit einem katlosen Fahrzeug Bewegungsfahrten zu machen.

Gat Kat Alternative oder raus?

Kutti, Dienstag, 12.01.2021, 02:25 (vor 3 Tagen) @ hel

Habe den Eindruck, dass es teilweise eine philosophische Frage ist..im Sinne der Umweltfreundlichkeit. Ein 34 Jahre alter BMW ist mit seiner CO2-Bilanz schon lange im Reinen. Würde jeder Mensch sein Auto so lange bewegen, bis es zu einem erhaltenswerten Kulturgut gereift ist, hätten wir weniger Sorgen. Stattdessen ist eine Generation herangereift, die sich vom Vater Staat alle 3 Jahre ein neues Leasing-Auto aufschwätzen lässt, weil man den "Alten" nicht mehr absetzen kann. Und so kommt es, dass jedes neu produzierte Auto die CO2-Bilanz die nächsten 30 Jahre zum Negativen verhagelt.
Lange Rede kurz: Ich würde das Auto mit sehr ruhigem Gewissen frei atmen lassen...je weniger Geraffel am und unter dem Auto, umso weniger Kopfschmerzen. Das Ganze natürlich mit H-Kennzeichen, wie schon mehrmals erwähnt wurde.

Gat Kat Alternative oder raus?

dreizwonull, Dienstag, 12.01.2021, 07:20 (vor 3 Tagen) @ Benny325i

Also ich bin ja kein Öko oder so, aber ich persönlich würde den Kat drin lassen.
Die "fehlende" Leistung würde ich jetzt mal als marginal bezeichnen.
Muss ja jeder selbst wissen, aber ich bin eigentlich ganz stolz, dass mein 85er E28 Eta einen Kat hat.
Bei meinem E30 gehört der zum NFL ja eh dazu.
Mein 84er Golf 2 hat einen (vor 30 Jahren nachgerüsteten) U-Kat, der auch drin bleibt.

Gat Kat Alternative oder raus?

hel, Dienstag, 12.01.2021, 12:18 (vor 3 Tagen) @ dreizwonull
bearbeitet von hel, Dienstag, 12.01.2021, 12:24

ich stelle das auch mal aus technischer Sicht in Frage

die Nachrüstteile können ja auch mal kaputt gehen und das ist Ersatz sehr schwer beschaffbar.

Wenn dann die Euro 1 oder 2 AU nicht geschafft wird, muß der Wagen stillgelegt werden, ob dann in ein paar Jahren noch die Rückrüstung auf Auslieferung akzeptiert kann ich nciht sagen, es werden aber ja bereits Diskussionen geführt zum Thema Umweltzone und Oldtimer.

klar man kann komplett auf M20 Serienkabelbaum mit entsprechendem Steuergerät und Lambdasteuerung umrüsten, aber wozu der Aufwand.

Ich habe es vor fast 5 Jahren ausgebaut und austragen lassen, die Teile aber auch erstmal eingelagtert falls etwas sich tun sollte.

Ich habe die Katdiskussion Anfang der 80er live miterlebt und mir damals ganz bewusst für den katlosen entschieden

hier noch ein paar Beiträge aus anderen Foren dazu

https://3er-foren.de/showthread.php?tid=25300&highlight=h-Kennzeichen

https://3er-foren.de/showthread.php?tid=25241&highlight=h-Kennzeichen

Gat Kat Alternative oder raus?

ChrisAS @, Köln, Mittwoch, 13.01.2021, 13:26 (vor 2 Tagen) @ Benny325i

Hallo zusammen,

ich habe die letzten 2 Jahre mit dem Vater eines Freundes einen 86er 325 i restauriert, so bin ich auch wieder auf die e30 Droge gekommen, ich frage somit für einen Freund :-)

Fahrzeug ist ein 86er 325 i non Kat, also die hoch verdichtete Maschine an dem 1996 ein Gat Kat nachgerüstet wurde und 2007 wurde noch ein Leerlaufregler verbaut, alles eingetragen (G Kat und Euro 2).

Der Gat Kat scheppert und ist meiner Meinung nach Schrott, die Auspuffanlage selber hat die Note 3-4, diese ist zwar bis jetzt noch ungeschweißt, wird aber bestimmt bald anfangen das hier und da was gemacht werden muss.

Das Fahrzeug ist Erstbesitz und Original und wurde auch mit Originalteilen restauriert.

Ich bin der Meinung das ganze Gat Kat und Leerlaufregler Mist wieder raus zu schmeißen und auf Original zu gehen und sich freuen das man einen gut gehenden 325er hat, oder gibt es noch andere sinnvolle Alternativen?

Wie sieht das mit der Leistung aus bei den Nachrüstkats? Haben die viel Leistung gefressen? Geht der 325er deutlich schlechter als ohne? Hatte entweder nur non Kat oder Werkskat.

Danke.

Benny

Hallo Benny,

meine Meinung: Entweder Original mit Aromatengeruch aus dem Auspuff oder Umrüstung auf Werkskat mitsamt Steuerung wenn Du was für Deine Umwelt tun willst.
Die Motorsteuerung vom Werkskat funktioniert einfach. Der katlose Motor wirkt auch mit Kat kräftiger als der Kat-Motor (ist ja auch logisch bei der höheren Verdichtung) und den passenden Sprit gibts ja heutzutage problemlos (im Gegensatz zu den 80ern).
Die Gat-Kat Nachrüstvariante würde ich nicht fahren. Das Zusatzsteuergerät war vielleicht Mitte der 80er ne fortschrittliche Sache zum Nachrüsten, ist aber im Vergleich zum Werkskat nur eine Krücke.
Originale Kats in brauchbarem Zustand für den M20 gibts durchaus noch zu finden, auch wenn das Preisniveau durch die guten Recycling-Preise der Werkskats hoch ist.

Gruß
Christian

powered by my little forum