FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN

OT: Nissan (e) nv200 Elektrotransporter

RoBop @, Glashütten, Montag, 08. Mai 2017, 10:57 (vor 920 Tagen)

Wer hat ihn schon mal gefahren?

Ich war zumindest positiv überrascht, auch wenn bei 110 km/h Schluss ist.

Für gewisse Einsatzgebiete ist das Ding nicht schlecht.

OT: Nissan (e) nv200 Elektrotransporter

MarburgerE30, Montag, 08. Mai 2017, 14:00 (vor 920 Tagen) @ RoBop

Nun ja, verdammt hässlich ist er ja. Aber dafür gar nicht mal so günstig. Ein ausgewogenes Paket von "wer kauft denn sowas???". :-)

OT: Nissan (e) nv200 Elektrotransporter

brosem3, Montag, 08. Mai 2017, 23:22 (vor 920 Tagen) @ MarburgerE30

Kein LPG, also eh nichts für dich :-P

OT: Nissan (e) nv200 Elektrotransporter

RoBop @, Glashütten, Dienstag, 09. Mai 2017, 07:45 (vor 919 Tagen) @ MarburgerE30

Habe ihn die Tage zum Testen für die Firma da.

Ich sage mal so, er sieht viel schlimmer aus, als er fährt.

Reichweite liegt bei ca. 200km. bei uns auf dem Land ist die Landschaft schon etwas hügelig.

Für die Stadt ist er in meinen Augen durchaus eine Alternative.

Kommt halt auf Einsatz an. Für längere Strecken ist er natürlich nix.

Und ich bin eigentlich schon ein Benzin-Fetischist ;-)

An der normalen Steckdose lädt er halt 10 Stunden. Eine Energiesäule habe ich keine daheim :-D

Wer eine gelegenheit hat, so ein Fahrzeug probehalber zu fahren, kann ich es empfehlen.
Ich habe vorher auch nur über solche Staubsauger geschimpft ;-)

OT: Nissan (e) nv200 Elektrotransporter

MarburgerE30, Dienstag, 09. Mai 2017, 10:22 (vor 919 Tagen) @ RoBop
bearbeitet von MarburgerE30, Dienstag, 09. Mai 2017, 10:58

Ich sage mal, die Zeit ist noch nicht reif für solche Fahrzeuge. So lange wir unsere Kraftwerke mit Kohle und Gas befeuern fällt der Feinstaub einfach nur "wo anders" an. Dazu die von der Öffentlichkeit weitgehend ignorierten Umweltschäden durch Lithiumgewinnung und -verarbeitung, das steht einem Schaden durch Erdölförderung bereits heute nur wenig nach. Nicht auszudenken, wenn der Verbrauch an Lithium durch Elektromobilität weiter stark zunehmen sollte.

Die Nachteile der Nutzung (Ladedauer, Lebensdauer Akkupack) liegen auf der Hand. Daneben der hohe Anschaffungspreis und die Miete für den Akkupack - hätte ich eine Handwerksfirma würde ich meine Dieseltransporter weiterfahren bis gar nichts mehr geht. Die paar Euro Ersparnis pro Tankfüllung im städtischen Einsatz, geschenkt. Spätestens dann, wenn meine Leute morgens nicht ausrücken können, weil jemand abends den Stecker nicht reingemacht hat...

An dieser wirtschaftlichen Betrachtung ändern auch die paar hundert Euro Förderung nix, die Ersparnis nach Steuern ist hier für einen Gewerbetreibenden ohnehin lächerlich.

Letztlich würde ich sogar behaupten, dass es mehr für unseren Planeten tut, die alte Karre bis zum letzten zu nutzen anstatt gerade jetzt einen Elektrolieferwagen zu kaufen, nur weil es gerade angesagt ist. Teslahype und so.

Ich sehe es kommen: Elektro ist das LPG der 2020er Jahre :-D :-D

OT: Nissan (e) nv200 Elektrotransporter

RoBop @, Glashütten, Dienstag, 09. Mai 2017, 10:46 (vor 919 Tagen) @ MarburgerE30

Nein, um die Umwelt geht es mir in diesem Beitrag nicht.

Die Umwelt ist leider ein Werkzeug für mehr Geld. Das ist aber ein anderes Thema...

Die Technik ist natürlich auch nicht so weit. Und wohin mit den alten Akkus?

Es entsteht sicher sehr viel Schrott und Müll, weshalb "Elektrofahrzeuge" nie umweltfreundlich werden.

Neue Fahrzeuge produzieren einfach zu viel Müll und sind wir mal ehrlich, in den 70ern hat es schon lange Fahrzeuge mit relativ geringem Verbrauch gegeben.

Eben selbst erlebt, was es bedeutet 3 jahre alte Bosch Bremsscheiben am relativ modernen Fahrzeug zu fahren.

Bleibe trotzdem eher der Klassikerfreund, darüber kann man streiten und auch lange diskutieren...

Ich bin mir sicher, dass Elektrofahrzeuge im Unterhalt irgendwann viel mehr kosten als heute - Angebot und Nachfrage.

Ich bin einfach erstaunt, was aus so einem Staubsauger rauskommt. Kann nicht behaupten, dass die Kiste nicht gut fährt.

Für einer Städler der täglich nur seine Brötchen holt ist das sicher Alternative.

Über die Kosten kann man sich auch streiten. Bin der Meinung, uns geht es zu gut.
Klar, jeder jammert dass die Brötchen 2 Cent mehr kosten.

Aber solange die Leute alle drei jahre einen Neuwagen brauchen um sich vom nächsten Automaten eine Schachtel Cigaretten für 7€ rauszulassen gehts uns zu gut.

OT: Nissan (e) nv200 Elektrotransporter

MarburgerE30, Dienstag, 09. Mai 2017, 11:02 (vor 919 Tagen) @ RoBop

Ich würde nicht sagen, dass es uns zu gut geht. Wir geben das Geld nur für die falschen Dinge aus. Bei einem Brötchen, welches diese Bezeichnung noch verdient, fallen 2 Cent absolut nicht ins Gewicht. Leider sind jedoch viele dazu gezwungen, sich ihre "gehärteten Teigschaumbacklinge" dort zu holen, wo 2 Cent wirklich eine wahrnehmbare Preiserhöhung darstellt...

OT: Nissan (e) nv200 Elektrotransporter

RoBop @, Glashütten, Dienstag, 09. Mai 2017, 11:14 (vor 919 Tagen) @ MarburgerE30

"Teigschaumbacklinge" :-D

Traurig dass es bei dir/euch wohl auch so schlecht um Lebensmittel steht.

Bei uns verdrängen große Ketten mit schlechter Qualität kleine Bäckereien.

Für Sonntagsbrötchen fahre ich mittlerweile komplett 20km, wobei der nächste Supermarkt nur 3 Minuten weg ist. Dort werden die Backwaren noch von Hand gemacht. Um 7 Uhr ist der laden voller Leute, um 8 Uhr ist alles leer. Nur hat er ein Problem, kein Mensch will mehr Bäcker lernen... Von mir aus kann er gerne 50 Cent mehr für seine Brötchen verlangen.

Ein trauriger und nicht mehr aufhaltbarer Wandel.

OT: Nissan (e) nv200 Elektrotransporter

MarburgerE30, Dienstag, 09. Mai 2017, 13:33 (vor 919 Tagen) @ RoBop

Der Deutsche spart doch am liebsten an der Qualität seiner Nahrung. Deswegen florieren die Discounter mit ihrem Nahrungsmüll doch so wunderbar. Aber das Abonnement fürs Digitalfernsehen für 69 Euro im Monat...

OT: Nissan (e) nv200 Elektrotransporter

RoBop @, Glashütten, Dienstag, 09. Mai 2017, 14:09 (vor 919 Tagen) @ MarburgerE30

Leider leider...


“Von dem Geld, das wir nicht haben, kaufen wir Dinge, die wir nicht brauchen, um Leuten zu imponieren, die wir nicht mögen.”

Wir schweifen aber ab...

powered by my little forum