FORUM WERKSTATT STORIES ARCHIV KLEINANZEIGEN
Avatar

M60b40 Steuerzeiten einstellen

juergen elsner @, Sonntag, 01. Dezember 2019, 11:48 (vor 4 Tagen) @ Rene
bearbeitet von juergen elsner, Sonntag, 01. Dezember 2019, 12:44

Hallo,
kenne mich dem M60 nicht so genau aus. Bei M10,M20+S14 sind die Schwungräder
mit einer Zentrierbuchse versehen. Das Keilriemenrad ist über eine Passfeder
zentriert. Damit stehen Schwungrad und Keilriemen immer in einer eindeutig ge-
sicherten Position.
Das heißt also, wenn Du an Deinem Keilriemenrad auf die Markierung stellst, steht auch Dein Schwungrad da, wo es hin soll.
Allerdings nur so genau, wie es das System und Dein Blick hergibt.
Genauer geht das mit Hilfe einer Gradscheibe zur Prüfung und Einstellung der Steuerzeiten.
Die Nockenwellen bei den obigen Motoren haben ebenfalls Markierungen
Auch hier geht es mit der Gradscheibe und Langlöchern genauer.
1. KW auf OT stellen,
2. Nocken auf Markierungen stellen und nicht festschrauben,
3. Kette spannen
4. Nockenwellenräder festziehen
5. Durchdrehen + überprüfen, ob bei OT alles wieder auf den Markierungen steht.
Mit einer Gradscheibe und einer Messuhr prüfen + ggf. eistellen.
Dazu dann die Nockenwellen einzeln lösen und z.B. die Einstellung: " Ventilhub im OT" einstellen, festziehen und wieder prüfen.
Das mit der Gradscheibe geht allerdings nur, wenn man die Steuerzeiten der Nockenwellen hat.
Das mit dem Drehmoment kann man auch von Hand erledigen (aber nur nach ca. 50Jahren
Schrauber-Erfahrung).
[image]

Grüße aus dem Oberbergischen


gesamter Thread:

 

powered by my little forum